Mini-Siegburg 2018: Noch einige freie Plätze!

Kinder aufgepasst! Es gibt noch freie Plätze für die Ferienspielaktion Mini-Siegburg. Die Kinderstadt Mini-Siegburg findet in den ersten beiden Sommerferienwochen am Schulzentrum Neuenhof, Zeithstraße, statt. Die erste Woche geht vom 16. Juli bis zum 20. Juli, die zweite Woche vom 23. Juli bis zum 27. Juli. Die Kinder werden jeweils von 8 bis 16 Uhr betreut.

Die erste Woche ist schon fast ausgebucht, für die zweite Woche gibt es noch freie Plätze! 100 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren können pro Woche mitmachen, 34 Betreuerinnen und Betreuer sorgen dafür, dass alles rund läuft.

Werde Bürgermeisterin, Künstler oder Bäcker!

Mini-Siegburg hat alles, was eine richtige Stadt auszeichnet: Rathaus, Bäckerei, Kirche, Krankenhaus oder Fußballverein. Die Kinder beleben die Stadt als Bürgerinnen und Bürger. Jeder Tag beginnt mit der Anmeldung in der Arbeitsagentur und der Wahl eines der 22 zur Verfügung stehenden Berufe: Beamtin, Polizist, Künstlerin, Bäcker, Journalistin.... Der Lohn wird in so genannten "Siegis" ausgezahlt. Nach Abzug der Steuern können die Kinder mit dem selbst verdienten Geld ihre Freizeit gestalten: Tanzen lernen, in der Bäckerei einkaufen oder ins Kino gehen. Natürlich hat Mini-Siegburg neben der eigenen Währung auch ein eigenes Grundgesetz und einen Stadtrat mit Bürgermeisterin oder Bürgermeister. So erleben die Kinder spielerisch, wie eine richtige Stadt funktioniert, dass es Spaß macht, selbst Verantwortung zu übernehmen und sich einzubringen.

Mini-Siegburg ist eine Initiative des Evangelischen Kinder- und Jugendreferates An Sieg und Rhein und Bonn im Auftrag der Stadt Siegburg. Die Teilnahme kostet für Siegburger Kinder 50 Euro wöchentlich und 100 Euro für Kinder aus anderen Kommunen. Weitere Kooperationspartner sind die Evangelische Kirchengemeinde Siegburg-Kaldauen sowie das Kulturcafé der Evangelischen Jugend An Sieg und Rhein.

Anmeldungen schriftlich unter: www.mini-siegburg.de