Dreh Durch Finale

von Achim Stommel

22.12.2020

Herzlichen Glückwunsch! Gleich 2 Teams haben es in der Abstimmung auf den ersten Platz geschafft: "And the Oscar goes to Seelscheid" und "Thesafilm Productions" aus Bornheim!


Der aktuellen Situation geschuldet fand das Finale des Kurzfilmwettbewerbs „Dreh Durch“ nur online, mit einem vorhergehenden Voting der Teams statt. Dem Online-Live-Finale wohnten zur Spitze aber rund 40 Zuschauer bei, die alle Filme noch einmal gemeinsam geschaut haben und anschließend erfuhren, wer das sehr knappe Rennen gewonnen hat. Durchsetzen konnten sich das Seelscheider Team „And the Oscar goes to Seelscheid“ mit ihrem erstaunlich professionellen und opulent orchestriertem Kinderfilm „Der magische Stein“ und das Team „Thesa Film Productions“ aus dem Kulturraum Bornheim mit ihrer Dokumentation „Akku leer?!?!?“, die sich auf lustige Weise mit dem Thema Handysucht beschäftigt. Die Teams hatten in den Herbstferien 3 Tage Zeit, einen Kurzfilm aus einem zugelosten Genre und Titel zu erstellen. Die gesamte Platzierung sieht so aus:

1. And the Oscar goes to Seelscheid – Kinderfilm – Der magische Stein
1. Thesa Film Productions – Dokumentation – Akku leer?!?!?
2. Funny Films – Krimi – Halbvoll oder Halbleer
3. Hallöchen Rockepocket – Thriller – Das Tortenheberprinzip
3. The Chaotics – Actionfilm – Auf diesem Weg
4. Regenbogentintenfisch – Science Fiction – Der Schokoladentintenfisch
5. Hallöschen Rockepocket – Krimi – Quadratwurzel aus 17

Das gesamte Finale lässt sich auf Youtube weiterhin anschauen und zwar direkt hier: