#soschmecktmeinlockdown

von Achim Stommel

25.02.2021

Kochen ist verbunden mit Gemeinschaft, Heimat und im wahrsten Sinne des Wortes "Seelennahrung". Daher ist nun ein Kochbuch zur Aktion #DUbistunswichtig geplant.


Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Unserer Erfahrung nach gilt das häufig auch für Wertschätzung und Begegnungen. Schon vor dem Lockdown haben wir in der Evangelischen Jugendarbeit in den Gemeinden und Einrichtungen des Evangelischen Jugendwerks die Erfahrung gemacht, dass sich viele der jungen Menschen, mit denen wir arbeiten, sich über unsere verschiedenen Kochangebote sehr gut ansprechen lassen bzw. sich auf kulinarische Art und Weise für den Einsatz der Mitarbeitenden, ihre Beratungen und Hilfestellungen aller Art erkenntlich zeigen wollen. Denn wenn es um die Küche und das Kochen geht, fangen viele Augen an zu leuchten…. Kochen ist verbunden mit Gemeinschaft, Heimat und im wahrsten Sinne des Wortes „Seelennahrung“.

In der aktuell schwierigen Zeit melden uns die Jugendlichen immer wieder zurück, dass Kochen etwas ist, was sie glücklich macht.
Daraus ist die Idee für ein Kochbuchprojekt entstanden. Ein Buch der kulinarischen Begegnung mit den Menschen, mit denen wir arbeiten.

Mit Sicherheit geht es vielen Jugendlichen in euren Gemeinden und Einrichtungen ganz genauso und die Leidenschaft fürs Kochen und gutes Essen verbindet uns alle. Vielleicht habt ihr auch direkt an bestimmte Jugendliche oder deren Familien gedacht, bei denen Ihr euch gut vorstellen könnt, dass sie gerne etwas zu unserem Kochbuch beisteuern würden. Wir freuen uns sehr, wenn ihr die Jugendlichen in euren Gemeinden und Einrichtungen ansprecht und motiviert, uns ihre Lieblingsrezepte und mindestens ein Foto davon zu schicken.

Wichtig ist, dass die Fotos nicht aus dem Internet stammen, sondern den Rezepte-Ersteller*innen selbst gehören. Wir freuen uns ganz besonders, wenn noch ein Satz dazu geschrieben wird, warum die Jugendlichen genau dieses Essen gewählt haben, ob es z.B. zu bestimmten Anlässen gegessen wird oder Erinnerungen damit verbunden sind. Gerne können die Jugendlichen und ihre Familien auch ein Foto von sich beifügen. In Kochaktion oder als Portrait. Wie sie mögen. So wird es alles persönlicher.

Schickt die Rezepte und Fotos bitte bis zum 19.03.2021 an Anna-Lena Hutt, die Koordinatorin des Kochbuch-Projektes, unter .

Aus den zugesendeten Rezepten und Fotos erstellen wir im Evangelischen Jugendwerk ein hochwertiges Kochbuch, das anschließend veröffentlicht wird. Der Erlös des Kochbuchs wird zu 100% dem Sozialfonds des Evangelischen Jugendwerks zur Verfügung gestellt. Dieser hat zum Ziel jungen Menschen in besonderen Lebenslagen Unterstützung zu ermöglichen. Alle, die am Kochbuch mitgewirkt haben, werden zu einer Dankesaktion eingeladen. Auch werden wir allen, die Lust haben ihr Rezept auch digital über die Sozialen Medien vorzukochen, diese Möglichkeit anbieten – sobald dies auch coranagerecht möglich ist.

Wir freuen uns auf viele Rezepte und Beiträge.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.